Nationalpark Berchtesgaden vom Kehlstein bis zum Watzmann ...

Kehlsteinhaus

Das Kehlsteinhaus liegt hoch über Berchtesgaden

in den Berchtesgadener Alpen. An die Spitze gelangt man mit in einem luxuriösen, goldenen Aufzug und oben angekommen erwartet einen ein atemberaubendes Panorama. Ein Besuch des Kehlsteinhauses ist somit fast unumgänglich für alle, die ihren Urlaub im Berchtesgadener Land verbringen.

Faszinierende Kehlsteinstraße


Allein der Weg zum Kehlsteinhaus ist ein wahres Erlebnis. Die eindrucksvolle Hochgebirgsstraße vom Obersalzberg zum Kehlsteinparkplatz überwindet 700 Höhenmeter in nur einer einzigen Kehre und bietet dabei eine tolle Aussicht. Die vier Meter breite Straße wurde bereits 1952 für den Individualverkehr gesperrt und ist mit dem Linienverkehr passierbar.

 

Geschichtsträchtiger Ort

Mit dem Kehlsteinhaus, oder dem Eagles Nest, wie es auch genannt wird, verbindet man einen  dunklen Teil der Geschichte. Als Geschenk an Adolf Hitler von seiner Partei, wurde dieser abgelegene Ort ein Symbol für den Wahn des Diktators. Die Verschwendung von Natur und Ressourcen bei dem Bau des Hauses und der Kehlsteinstraße, sowie der goldglänzende Aufzug in der Mitte des Berges, der auf die Spitze führt, sind ebenso ein Zeichen für Macht als auch für Wahnsinn. Erhoben über die restliche Welt hat Hitler hier Pläne für Massenmord und Kriege geschmiedet. Heute dient der Ort zur Erinnerung und Aufarbeitung dieser düsteren Zeit.


Öffnungszeiten


Bis 31. Oktober geöffnet

Weitere Informationen unter www.kehlsteinhaus.de/

 

Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH